Arbeitsgemeinschaft Balneologie, Physiotherapie, Rehabilitation und Akupunktur
in der Frauenheilkunde e. V. in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Veranstaltungen

Bisherige Veranstaltungen und Projekte

2014

  • Beer A.-M., Th. Autenrieth: Internationaler Kongress „Neues aus der Peloidtherapie“.
    Organisation und Leitung. Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter des Internationalen Kongresses zum Thema „Neues aus der Peloidtherapie“. Bad Bayersoien 3/2014
  • Mitgliederversammlung und Vorstandssitzung der Arbeitsgemeinschaft auf dem 60. Kongress der DGGG in München am Oktober 2014
  • Seminar zum Thema „Phytotherapie und andere Naturstoffe in den Wechseljahren“ auf dem 60. Kongress der DGGG in München am Oktober 2014
  • Wissenschaftliche Sitzung der AG Balneologie, Physiotherapie, Rehabilitation und Akupunktur in der Frauenheilkunde e.V., Vorsitz Professor Beer und PD Stute, Bern, Schweiz. 60. Kongress der DGGG in München am Oktober 2014

2013

  • Beginn der Datenerhebung im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der Praxen, die Heilkreide anwenden auf Rügen 3/2013

2012

  • Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter der Fortbildungsveranstaltung „Schulmedizinische und naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten bei Kinderwunschpatientinnen“. Klinik Blankenstein, Hattingen, 1/2012
  • Stellungnahme zur Richtlinie des gemeinsamen Bundesausschusses bei Brustkrebs. Hattingen, 1/2012
  • Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter des Internationalen Kongresses zum Thema „Peloidtherapie in der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung - Empirie und Evidenz“. Hattingen 3/2012
  • In Memoriam Professor Dr. med. Claus Botho Goecke (*17.04.1931 – †23.01.2012) auf dem Peloidkongress zum Thema „Peloidtherapie in der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung - Empirie und Evidenz“. Hattingen 3/2012
  • Vortrag im Rahmen der Altstadtgespräche, Hattingen, zum Thema „Wechseljahre bei Mann und Frau – Was ist zu tun“? 8/2012
  • Vortrag auf den II. Wasser-Symposion Bad Füssing, zum Thema „Sind „Trinkkuren“ noch zeitgemäß? Trinkkuren: Einst, heute und Morgen Evidenz und Erfahrung“. Bad Füssing, 9/2012
  • Mitgliederversammlung und Vorstandssitzung der Arbeitsgemeinschaft auf dem 59. Kongress der DGGG in München (9. – 13.102012) am 12.10.2012.
  • Seminar zum Thema „Therapeutische Möglichkeiten und Grenzen der Phytotherapie in der Gynäkologie und Geburtshilfe“ auf dem 59. Kongress der DGGG 10/2012
  • Abschluss der Datenerhebung im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der Kurorte Bad Kohlgrub und Bad Bayersoin 11/2012

2011

  • Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter gemeinsam mit dem Lehrbereich Naturheilkunde (Abteilung Allgemeinmedizin der Ruhr-Universität Bochum), der Klinik Blankenstein, der Ärztekammer und KV Westfalen-Lippe zum Thema Akupunktur in der hausärztlichen Behandlung. 4/2011
  • Vortrag zum Thema: „Randomisierte, placebokontrollierte, doppelblinde Studie von stationärer naturheilkundlicher Komplexbehandlung mit Moorcreme bei ideopathischer cervikaler Dystonie“. Bundesverband Torticollis e.V., Weimar 5/2011

2010

  • Arbeitsgemeinschaft als Teilnehmer am IV. Internationalen TCM-Congress in Mannheim, 26. – 28.11.2010.
  • Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter des Internationalen Kongresses zum Thema: Therapie mit Salz und Sole am Kurort, Bad Ischl, Österreich, 10/2010
  • Mitgliederversammlung und Vorstandssitzung der Arbeitsgemeinschaft auf dem 58. Kongress der DGGG in München vom 05. – 08.10.2010.
  • Gemeinsame wissenschaftliche Sitzung mit der NATUM suf dem 58. Kongress der DGGG in München vom 05. – 08.10.2010
  • Erstmalige Möglichkeit der Vorstellung der Inhalte unserer Arbeitsgemeinschaft auf einer Hauptsitzung zum Thema „Welche Evidenz hat die Komplementärmedizin?“ auf dem 58. Kongress der DGGG in München vom 05. – 08.10.2010
  • Vortrag der Arbeitsgemeinschaft auf der öffentlichen Sitzung der Hebammenlehrer e.V. 58. Kongress der DGGG in München vom 05. – 08.10.2010
  • Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter mit der Kommission VI der Deutschen Gesellschaft für Moor- und Torfkunde zum Thema "Moortherapie in der Rehabilitation – aktueller Stand der Forschung-Torfforschung" in Bad Seebruch, 9/2010
  • Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter der Fortbildungsveranstaltung „Medikamentöse naturheilkundliche Therapien bei Wechseljahrbeschwerden“, Klinik Blankenstein, Hattingen, 9/2010
  • Wissenschaftliche Begleitung der Kurorte Bad Kohlgrub und Bad Bayersoien seit 7/2010
  • Kontakt mit Dr. Wagener, Gemeinnütziger Verein zur Förderung der gynäkologischen Balneotherapie und Rehabilitation Ziel: engere Zusammenarbeit zwischen den Arbeitsgemeinschaft, 4/2010.

2009

  • Teilnahme an der Vorbesprechung in München zum Kongress 2010 in Berlin.
  • Studie zum Thema "Moortherapie bei Kinderwunsch", seit 2009, Ruhr-Universität Bochum.
  • Studie zum Thema "Phytothertapie bei vaginalen Infekten, seit 2009, Ruhr-Universität Bochum.
  • Aufbau der Internetpräsentation der Arbeitsgemeinschaft.

2008

  • Erste gemeinsame Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft mit der Natum in Hattingen-Blankenstein. Eine Veranstaltung der Klinik Blankenstein und der Ärztekammer und KV Westfalen-Lippe zum Thema "Möglichkeiten und Grenzen naturheilkundlicher Behandlung bei Kinderwunschpatientinnen", Vorträge zum Thema Akupunktur und Torf bei der Kinderwunschbehandlung, 8/2008.
  • Mitglieder und Vorstandssitzung auf dem 57. Kongress der DGGG in Hamburg vom 16. - 19.09.2008. Erste gemeinsame wissenschaftliche Sitzung mit der Natum. Neuwahlen des Vorstandes (Rücktritt Dr. Koch, als 2. Vorsitzender), 9/2008.
  • Teilnahme der Arbeitsgemeinschaft an der Sitzung der DGGG in Berlin, 2/2008.

2007

  • Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter gemeinsam mit dem Lehrbereich Naturheilkunde und Prävention (Abteilung Allgemeinmedizin) der Ruhr-Universität Bochum und der Klinik Blankenstein, der Ärztekammer und KV Westfalen-Lippe zum Thema "Akupunktur und Sucht", 9/2007.
  • Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter mit der Kommission VI der International Peat Society (IPS) zum Thema "Torfforschung" in Bad Senkelteich, 11/2007.
  • Teilnahme an der Sitzung "Board Gynäkologie und Geburtshilfe der DGGG", Berlin, 1/2007.
  • Kontakt Dr. Zacharias, Gemeinnütziger Verein zur Förderung der gynäkologischen Balneotherapie und Rehabilitation mit dem Wunsch nach engerer Zusammenarbeit zwischen den Gemeinschaften, 3/2007.
  • Teilnahme der Arbeitsgemeinschaft an der Sitzung zur Kongressplanung der DGGG für 2008, Berlin, 5/2007.
  • Besuch von Herrn Dr. Ost (1. Vorsitzender der Natum) in Hattingen-Blankenstein bei Herrn Dr. Beer, 12/2007.
  • Studie zum Thema "Moortherapie beim muskulären Schiefhals", seit 2007 Ruhr-Universität Bochum.

2006

  • Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter in Bad Neydharting (Österreich) zum Thema Torf und Huminstoffe, 5/2006.
  • Beteiligung der Arbeitsgemeinschaft am Symposion in der Klinik Blankenstein: Mammakarzinom: Therapie und Diagnostik- State of the art. Vortrag von Prof. Dr. C. Goecke zum Thema "Lebensqualität nach Mammakarzinom", 7/2006
  • 56. Kongress der DGGG in Berlin vom 19. - 22.09.2006, Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung, 9/2006.
  • Teilnahme an der Sitzung der Arbeitgemeinschaften zur Etablierung des Board in Berlin, 7/2006.
  • Teilnahme der Arbeitsgemeinschaft an der Beiratssitzung der DGGG, Berlin, 9/2006.

2005

  • Arbeitsgemeinschaft als Mitveranstalter gemeinsam mit dem Lehrbereich Allgemeinmedizin/Naturheilverfahren der Ruhr-Universität Bochum in Hattingen-Blankenstein: Schmerztherapie/Chinesische Medizin, 11/2005.
  • Arbeitsgemeinschaft in Bad Langensalza als Mitveranstalter mit der Kommission VI der International Peat Society (IPS) zum Thema "Torf- und Huminstoffpräparate in der Medizin, Veterinärmedizin und Körperpflege" , 5/2005.
  • Teilnahme an der Gründungsversammlung des "Board für Gynäkologie der DGGG", Berlin, 11/2005.
  • Erste Kontaktaufnahme mit der Arbeitsgemeinschaft NATUM, Frau Prof. I. Gerhard bezüglich Kooperation.
  • 25-Jahrfeier der Sektion/ Arbeitsgemeinschaft Balneologie, Physiotherapie, Rehabilitation und Akupunktur in der Frauenheilkunde e. V. in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG).

2004

  • Akupunkturtagung der Arbeitsgemeinschaft in Hattingen-Blankenstein gemeinsam mit dem Lehrbereich Allgemeinmedizin/Naturheilverfahren der Ruhr-Universität Bochum und der Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung der Ärztekammer Westfalen- Lippe zum Thema: Energetische Aspekte der Akupunktur und TCM in Theorie und Praxis, 10/2004.
  • 55. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe in Hamburg, Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung, 9/2004.

2003

  • Akupunkturtagung der Arbeitsgemeinschaft in Bochum gemeinsam mit dem Lehrbereich Allgemeinmedizin/Naturheilverfahren der Ruhr-Universität Bochum und der Ärztekammer WL zum Thema: Akupunktur - Reine Schmerztherapie oder noch mehr? 10/2003.
  • Tagung der Arbeitsgemeinschaft in Bad Wurzach zum Thema Torf- Qualitätssicherung, 6/2003.

2002

  • Wissenschaftliche Sitzung der Arbeitsgemeinschaft auf dem 54. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe im Congress Center Düsseldorf - CCD, 9/2002.
  • Tagung der Arbeitsgemeinschaft in Hattingen gemeinsam mit dem Lehrstuhl Gynäkologie Uni Witten/Herdecke, und der Ärztekammer WL zum Thema: Akupunktur und noch mehr: Praktikable Therapiekonzepte bei ausgewählten Erkrankungen, 10/2002.
  • Treffen und Briefverkehr mit dem Gemeinnützigen Verein zur Förderung der Gynäkologischen Balneotherapie und Rehabilitation e. V., Kassel, Okt. 2002 mit der Frage nach Kooperation.

2001

  • Die Arbeitsgemeinschaft veranstaltete vom 30.03.2001 - 01.04.2001 in Hattingen-Blankenstein eine Tagung zur Thematik "Akupunktur bei Frauenleiden - ein interdisziplinärer Weg ins nächste Jahrtausend".
  • Tagung der Arbeitsgemeinschaft in Bad Seebruch vom 16. - 17. November 2001 zum Thema Moortherapie in der Rehabilitation -Aktueller Stand der Forschung
  • Tagung der Arbeitsgemeinschaft zum Thema "Lymphologie im Ruhrgebiet" in Hattingen-Blankenstein, 2001.
  • Befragung an allen Frauenkliniken in Deutschland mit der Frage nach dem derzeitigen Stand der Versorgung und Lehre im Hinblick auf Naturheilverfahren und Komplementärer Verfahren in der Gynäkologie und Geburtshilfe.

2000

  • Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Balneologie, Physiotherapie, Rehabilitation und Akupunktur in der Frauenheilkunde e.V. in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) in Bad Schwalbach vom 20. - 21. Oktober 2000 zum Thema Balneogynäkologie: Peloidtherapie.
  • Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Balneologie, Physiotherapie, Rehabilitation und Akupunktur in der Frauenheilkunde e.V. in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG).

1999

  • Überführung der Sektion "Balneogynäkologie" in die Vereinsform: Arbeitsgemeinschaft Balneologie, Physiotherapie, Rehabilitation und Akupunktur in der Frauenheilkunde e. V. in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG),